09.05.2020 – Volksmusiktage im Paul-Theater – NEUROSENHEIMER

Bayerisch neurotische Lebensmusik aus Rosenheim

Die Neurosenheimer – mal als lustige Weibertruppe mit Tubamann, mal als Multiinstrumentalisten bezeichnet – singen und spielen unerschrocken ihre eigenen bayerischen Lieder. Dabei begleiten sie sich selbst mit zahlreichen Instrumenten – teils bekannt, teils ungewöhnlich. So wird schon mal die Stadt Rosenheim, nach einem Vorspiel mit zwei tibetischen Nasenflöten, von einer ganz anderen Seite betrachtet oder das Lied vom skeptischen Oberbayern Sepp mit dem Rhythmus einer afrikanischen Trommel unterlegt. Die Lieder handeln von Rosenheim, vom Leben in Bayern und von den Neurosen der Neurosenheimer und ihrer Mitmenschen. Viele ihrer Stücke bringen einen zum Lachen oder versetzen den Zuhörer in einen angenehmen Schmunzelstatus, andere Stücke regen zum Nachdenken an. Ihre Musik passt in keine Schublade. Sie spielen weder herkömmliche Volksmusik, noch machen sie übliches Kabarett – es ist einfach WAS BESONDERES! Das Repertoire der Neurosenheimer umfasst ca. 50 Lieder und einige Instrumentalstücke.

Die Neurosenheimer sind:
Katrin Zellner – Gesang, Querflöte, Melodika, Gitarre, Nasenflöte, Glockenspiel, Percussion
Marita Gschwandtner – Gesang, Gitarre, Klarinette, Ziach, Ukulele, Nasenflöte, Percussion
Katrin Stadler – Gesang, Gitarre, Klarinette, Akkordeon, Hackbrett, Flöten, Percussion
Tobias Hegemann – Tuba, Kontrabass, Cajon, Gesang

Geschichte
Zusammengefunden haben sich die Neurosenheimer im Oktober 2005. Die heutige Besetzung besteht seit Juli 2009. Im Dezember 2010 erschien ihre erste CD „Wos is scho normal? – live“. Im Oktober 2012 wurden die Neuroseneheimer mit dem Kleinkunstpreis der Dr. Michael-Stöcker-Stiftung der Stadt Rosenheim ausgezeichnet. Im November 2012 erschien die zweite CD „Amoi wos anders“ und im Dezember 2014 die dritte CD “So samma hoid“. Seit Dezember 2015 gibt es die Single „Platz do“

Video: Neurosenheimer & Martina Eisenreich Quartett | PLATZ DO | ).

Mehr Infos auch unter www.neurosenheimer.de

Bisherige Auftritte (Auszug):
BR Z’am rocken spezial im Hofbräuhaus in München, Theater im Fraunhofer in München, Schlachthof in München, Schloss Amerang, Sommerfestival in Rosenheim, Magazin 4 in Bad Reichenhall, NUTS Traunstein, Hirzinger in Söllhuben, Ottersberger Kulturstadel, Seehof in Herrsching; Bruckstadel in Dingolfing; Landesgartenschau Rosenheim, Kulturwerkstatt in Sonthofen, Kleinkunsttage Rosenheim solo und zusammen mit der Fraunhofer Saitenmusik; Theaterstück „POLTerabend“ im Künstlerhof Rosenheim zusammen mit der Inntaler Bauernbühne; Landshuter Literaturtage; Konzertsaal der Musikschule in Essenbach; Auers Livebühne in Neubeuern, Kleinkunsttage Weyarn in der Weyhalla, Tradimixzelt auf dem Drumherum in Regen, Kaffeewelt Dinzler am Irschenberg, Kurhaus Berchtesgaden, Reichswaldfest in Nürnberg, Postsaal Trostberg, Alter Wirt in Riedering, Gemeinschaftsproduktionen z.B. mit Martina Eisenreich Quartett und RigoL & tOrF uvm.

„Musikalisches Feingespür, gesangliches Können und Wortwitz, gepaart mit Klarsicht,
Selbstironie und Wahrhaftigkeit – und das Ganze auf Bairisch. Aus diesen Bestandteilen
setzt sich der bayerische Gute-Laune-Mix der Neurosenheimer zusammen.“
(Holzkirchner Merkur, Mai 2013)

Bild: Irmgard Sinnesbichler

Datum: Sa., 09.05.2020
Beginn: 20:00 Uhr

Ticket-Link

zum aktuellen Spielplan