+++ABGESAGT+++ 23.05.2020 – Thomas Stellmach – THE SAUSAGE RUN – wie ein Trickfilm entsteht

+++VERANSTALTUNG ABGESAGT+++
————————————————————————————————-
Sehr geehrte Zuschauer, liebe Freunde und Gäste des Paul-Theaters,

wie aufgrund der momentanen Situation sicherlich nachvollziehbar ist, besteht aus organisatorischen Gründen nicht bei allen Veranstaltungen die Möglichkeit der Verlegung auf Nachholtermine.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute in dieser außergewöhnlichen Zeit und bleiben Sie vor allem gesund!

Das gesamte Team des Paul-Theaters
————————————————————————————————-

Präsentation von und mit OSCAR®-Preisträger Thomas Stellmach zu seinem aktuellen Zeichentrickfilmprojekt.

Thomas Stellmach, gebürtiger Straubinger, Trickfilm-Regisseur und Produzent, schildert anhand der laufenden Produktion seines neuesten Filmprojekts THE SAUSAGE RUN, wie ein Trickfilm entsteht.

Der 8-minütige Film erzählt das Grimm-MärchenRotkäppchen“ ganz neu und humorvoll, orientiert am mitunter boshaften Erzählstil Wilhelm Buschs.

Stellmach spricht über sein Bestreben, bei dem deutsch-belgischen Filmprojekt wieder seinem hohen qualitativen Anspruch gerecht zu werden.

Wie bereits bei seinen früheren Filmen, QUEST, ein Stop-Motion-Film, für den der Filmemacher 1997 den OSCAR® in der Kategorie „Bester animierter Kurzfilm 1996“ erhielt, oder der Experimentalfilm VIRTUOS VIRTUELL, der mit 43 internationalen Filmpreisen ausgezeichnet wurde – beide Filme sind an diesem Abend zu sehen – ist auch dieses Projekt für Stellmach eine ganz besondere technische Herausforderung.

Die Handlung des Films spielt in Zoetropen, auch „Wundertrommeln“ genannt. Das sind Geräte, die gezeichnete Bilder in Bewegung darstellen können. Sie spielten eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Filmtechnik (ca. 1834).

Stellmach setzt sich schon länger experimentell mit den eingeschränkten Ausdrucksmöglichkeiten dieser Geräte auseinander und verdeutlicht anhand von Filmbeispielen aus seinen Trickfilm-Workshops und einer kleinen Installation, was ihn an den Geräten so fasziniert.

In seiner Rolle als Filmproduzent spricht Stellmach auch über die Finanzierung seiner Projekte und schildert, wie er sich mit Hilfe einer *Crowdfunding-Kampagne (Schwarmfinanzierung) auf www.Startnext.de erhofft, die noch fehlende Kolorierung der fertigen Zeichentrickszenen zu finanzieren.

Über die Crowdfunding-Kampagne, die von 3.5. bis 16.6.2020 über folgenden Link www.startnext.de/TheSausageRun online zugänglich sein wird, kann jeder Interessent mit einer kleinen Summe dazu beitragen, dass der Film in Farbe fertiggestellt werden kann.

Stellmach (Jg. 1965) erhielt für seine Independent-Produktionen neben dem OSCAR® viele internationale Auszeichnungen. Seine fünf letzten Kurzfilme erhielten alle das Prädikat „besonders wertvoll“ der Filmbewertungsstelle Wiesbaden. Der Straubinger studierte Animation bei dem niederländischen Trickfilmkünstler Paul Driessen (Animator bei dem Beatles-FilmYellow Submarine‘) an der Kunsthochschule Kassel und lebt seither in dieser Stadt.

Die Veranstaltung eignet sich für ein Publikum ab ca.14 Jahren.

Datum: Sa., 23.05.2020
Beginn: 20:00 Uhr (Dauer ca. 1:30 Std.)

 

zum aktuellen Spielplan